Zwischen den vier Staaten der Bodenseeregion kommen die europäischen
Koordinierungbestimmungen im Bereich der sozialen Sicherheit zur Anwendung,
durch welche sichergestellt wird, dass Sach- und Geldleistungen auch
grenzüberschreitend in Anspruch genommen werden können.

Diese Bestimmungen sind in der EG-Verordnung Nr. 883/04 sowie den

jeweils dazugehörigen Durchführungsverordnungen festgehalten und kommen
per 1.1.2016 für alle EU/EFTA-Saaten je nach Sachverhalt zur Anwendung.
Im Weiteren sind verschiedene bilaterale und multilaterale Abkommen zu
berücksichtigen.

Für den Laien ist es manchmal nicht einfach zu entscheiden, ob eine bestimmte
Leistung unter die Koordinierungsbestimmungen fällt. Um Gewissheit zu erlangen,
nehmen Sie mit uns Kontakt auf.



Zwischen den vier Staaten der Bodenseeregion kommen die europäischen
Koordinierungbestimmungen im Bereich der sozialen Sicherheit zur Anwendung,
durch welche sichergestellt wird, dass Sach- und Geldleistungen auch
grenzüberschreitend in Anspruch genommen werden können.

Diese Bestimmungen sind in der EG-Verordnung Nr. 883/04 sowie den

jeweils dazugehörigen Durchführungsverordnungen festgehalten und kommen
per 1.1.2016 für alle EU/EFTA-Saaten je nach Sachverhalt zur Anwendung.
Im Weiteren sind verschiedene bilaterale und multilaterale Abkommen zu
berücksichtigen.

Für den Laien ist es manchmal nicht einfach zu entscheiden, ob eine bestimmte
Leistung unter die Koordinierungsbestimmungen fällt. Um Gewissheit zu erlangen,
nehmen Sie mit uns Kontakt auf.